Dr. med. Jürgen Friedrich

Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie/Proktologie - St. Josef-Hospital Kupferdreh

OP_16x9Dr. Jürgen Friedrich leitet seit 2003 eine allgemein- und viszeralchirurgische Abteilung mit dem Ziel, stetig die Qualität und Sicherheit für die Patienten zu verbessern. Dazu ist das Team mit drei Oberärzten ausgebaut und spezialisiert worden. Jedes Jahr vertrauen sich mehr Patienten vor allem mit Darmerkrankungen, Gallensteinleiden, Hernien und auch Schilddrüsenerkrankungen dem auf diesen Gebieten hocherfahrenen Operateur an. Im Mittelpunkt der Behandlung entlang aktuellster wissenschaftlicher Leitlinien stehen dabei stets die individuellen Probleme und Bedürfnisse der einzelnen Patienten. Danach wird in jedem Einzelfall die adäquate Operationstechnik eingesetzt. Große Erfahrung besteht dabei sowohl in den sogenannten minimal-invasiven wie auch offenen Verfahren, welche im Übrigen gar nicht per se unmodern sind.

Individualisierte Behandlung, schonende OP-Verfahren

In der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie werden alle Erkrankungen der Verdauungsorgane, einschließlich des Enddarms (Proktologie), der Bauchwand sowie der Schilddrüse behandelt. Ein Schwerpunkt liegt auf der qualifizierten Versorgung bei Darmkrebs im zertifizierten Darmzentrum Ruhrhalbinsel. Bei Darmoperationen profitieren Patienten von den minimal-invasiven Operationsverfahren und der Fast-Track-Chirurgie. Dank der Spezialisierung im Bereich Proktologie kann Patienten mit Enddarmleiden ebenfalls mit schonenden Operationsverfahren geholfen werden. Fast nur endoskopische Verfahren kommen bei der Entfernung der Gallenblase zum Einsatz. Das der Klinik angegliederte Hernienzentrum steht für die Spezialisierung auf die operative Versorgung von Leisten-, Bauchwand- und Zwerchfellbrüchen.

  • 1988-1989: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Anatomie der RWTH Aachen
  • 1989: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Anatomischen Institut der Universität Essen
  • 1989-1998: Assistent und wissenschaftlicher Mitarbeiter, seit 1997 Oberarzt, des Zentrums für Chirurgie am Universitätsklinikum Essen, Schwerpunkt Allgemeine und Endokrine Chirurgie, Transplantationschirurgie (Direktor: Prof. Dr. F.W. Eigler).
  • 1995: Facharztprüfung
  • 1998-2001: 1. Oberarzt der Abteilung für Allgemeine, Viszeral- und Gefäßchirurgie am St. Barbara-Hospital Gladbeck (Chefarzt: Prof. Dr. J. Erhard)
  • 1999: Schwerpunkt-Zusatzbezeichnung: Viszeralchirurgie Juli 2001- April 2003: Ltd. Oberarzt der Klinik für Chirurgie / Viszeral- und Gefäßchirurgie, Evangelisches und Johanniter Klinikum Duisburg, Dinslaken, Oberhausen gGmbH, Evangelisches Krankenhaus Dinslaken (Chefarzt: Prof. Dr. J. Erhard)
  • 2002: Befugnis zur Weiterbildung im Schwerpunkt Viszeralchirurgie
  • Seit 2003: Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie/ Proktologie der Katholischen Kliniken Ruhrhalbinsel/ St. Josef-Krankenhaus Essen-Kupferdreh mit Befugnis zur Basis-Weiterbildung im Gebiet Chirurgie und im Schwerpunkt Viszeralchirurgie
  • 2009: Zusatzbezeichnung Koloproktologie

Mitgliedschaften in Fachverbänden:

  • Deutsche Gesellschaften für Chirurgie und Viszeralchirurgie
  • International College of Surgeons
  • Niederrheinisch-Westfälische Chirurgenvereinigung
  • Deutsche Herniengesellschaft
  • Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie
  • Vereinigung der Koloproktologen an Rhein und Ruhr
  • Medizinische Gesellschaft Essen